Megaschoeneweide | Essen und Trinken
Wir schreiben über alles, was wir in Schöneweide lieben. Über das kreative Leben, das sich überall Bahn bricht, über Randberliner Alltag und Tradition, über Zauber und Schönheit, die Coolness und Schrulligkeit – denn darüber liest man viel zu wenig.
schöneweide café, schöneweide cool, schöneweide hip, schöneweide essen gehen, schöneweide hingehen, schöneweide kunst, schöneweide kultur, schöneweide industriekultur, schöneweide architektur, schöneweide fotografie, schöneweide fotos, schöneweide kinder, schöneweide familie, schöneweide mode, schöneweide kreativ, schöneweide bücher, schöneweide galerie, schöneweide design, schöneweide blog
4
archive,paged,category,category-essen-und-trinken,category-4,paged-2,category-paged-2,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Schöneweider Speisen

Unsere 5 Lieblingsimbisse

Sollen wir euch ein Geheimnis verraten? Wir lieben Essen! Wir könnten es im Grunde die ganze Zeit tun und denken auch selten an etwas anderes. Um so glücklicher macht es uns, dass immer mehr gute Gelegenheiten dafür in den Kiez kommen.

Weiterlesen

Kranbar – ein anderer Kran und sein neues Café

„Café-Betreiber gesucht“

Dieses Plakat am neu errichteten und bei Manchen umstrittenen Boardinghaus Spreepolis gab in Schöneweide vor ein paar Wochen Anlass zu Spekulationen. Darüber wer, wann, wie das Café übernehmen wird. Jetzt sind sie da, Sofie und Federico mit der KRANBAR.

Weiterlesen

Erste Sahne

Ein Eis, ein Traum

Der Spätsommer verwöhnt uns, noch ist Eiszeit in Schöneweide! Die beste Eisdiele Berlins heißt meiner Meinung nach „Erste Sahne“ und ist in Neukölln, gleich beim Tempelhof Feld.

Weiterlesen

Die Novilla

Kulturzentrum in Niederschöneweide

Sie ist Blickfang am Kaisersteg und meiner Meinung nach das schönste Haus von ganz Schöneweide. Ich liebe diese riesigen alten Bäume im Garten, Platanen, Linden und Kastanien, die die Novilla umstehen wie Wächter aus alten Zeiten. Wahrscheinlich würde jeder im Kiez gern hier wohnen. Gut, dass die Novilla keinem von uns gehört, aber dafür uns allen. Weiterlesen

Turm Café

Im Paternoster zu Schöneweides höchster Aussicht – eine echte Entdeckung

 

Es ist ja nicht so, dass wir auf unseren Blog nicht auch genug Unkenrufe ernten würden, worüber wir in unserem pseudo-coolen Dorf überhaupt schreiben wollten. Das Gegenteil ist der Fall: Die Ideen prasseln nur so auf uns ein, denn Schöneweide ist wie ein Universum im Kleinen: Je schärfer man das Teleskop stellt, je genauer man hinguckt, desto mehr gibt es zu entdecken. So eine echte Entdeckung ist das Turm Café im Peter-Behrens-Gebäude am Ende der Wilhelminenhofstraße.

Weiterlesen

Kranhaus Café

Die Sonne tänzelt auf meiner Nase, die Spree liegt glitzernd vor mir.

Ich schließe die Augen und strecke die Nase der Sonne entgegen. Der Kaffee kommt, ruht duftend neben mir. Alles ist gut – ziemlich gut hier im Kranhaus Café.Weiterlesen

Eiskultur Berlin

Es ist Sommer in der Schnellerstraße!

 

Das schöne an einem Stadtteil mit lauter leeren grauen Schaufenstern ist, dass man sich freut wie ein Schnitzel, wenn plötzlich ein schöner Laden auftaucht. Und so freue ich mich wie ein, sagen wir mal, wie ein Riiiieseneisbecher, wenn ich in der langen grauen Schnellerstraße, aus der man sonst immer nur schneller weg will, bei der „Eiskultur Berlin“ in Nr. 118 ankomme. Weiterlesen

Cheerio Miss Sophie!

Köstliches zu Anziehen und Vernaschen bei „Miss Sophie’s Planet“

 

Wer die Prinzessin küssen will, muss zuerst durch die Dornenhecke, den Glassarg knacken oder zumindest einen Drachen besiegen. Wer in der Marienstraße 1a zu italienischen Sweets und feinsten Heißgetränken will, muss zuerst durch einen schummrigen Märchenwald.

Weiterlesen