Kranbar – ein anderer Kran und sein neues Café
"Café-Betreiber gesucht" - dieses Plakat am neu errichteten und bei Manchen umstrittenen Boardinghaus Spreepolis gab in Schöneweide vor ein paar Wochen Anlass zu Spekulationen. Darüber wer, wann, wie das Café übernehmen wird. Jetzt sind sie da, Sofie und Federico mit der KRANBAR. Übrigens nicht zu verwechseln mit dem Kranhauscafé. In Schöneweide, dem ehemaligen Industriestandort, gibt es nun mal mehr als einen Kran - und so soll es auch mehr als ein Café am Kran geben. Am 15.10.2016 (ab 16 Uhr) findet die Eröffnungssause für die Kranbar statt.
schöneweide + café + kran, schöneweide + bar, schöneweide + vegtarisch, schöneweide + vegan, schöneweide + limai, schöneweide + essen,Schöneweide + Blog, Schöneweide + denkmal, Schöneweide + Workshop, Schöneweide + Künstlerin, Schöneweide + Kunst, Schöneweide + vegan, Schöneweide + Bio, Schöneweide + Musik, Novilla, Schöneweide + Spree, Schöneweide + Coworking, Schöneweide + essen, Schöneweide + Restaurant, Mega + Schöneweide, MegaSchöneweide, Schöneweide Café, Schöneweide + essen gehen, Schöneweide + hingehen, Schöneweide + Kunst, Schöneweide + Kultur, Schöneweide + Industriekultur, Schöneweide + Architektur, Schöneweide + Fotografie, Schöneweide + Fotos, Schöneweide + Kinder, Schöneweide + Familie, Schöneweide + Mode, Schöneweide + kreativ, Schöneweide + Bücher, Schöneweide + Galerie, Schöneweide + Design, Schöneweide + Tortilla, Schöneweide + Mexiko, Schöneweide + Modeschneiderin, Schöneweide + nähen, Schöneweide + Kindermode, Schöneweide + Damenschneiderin, Schöneweide + Mode + Fair,
90
post-template-default,single,single-post,postid-90,single-format-standard,stockholm-core-1.1,wp-featherlight-captions,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-5.1.8,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Kranbar – ein anderer Kran und sein neues Café

„Café-Betreiber gesucht“

Dieses Plakat am neu errichteten und bei Manchen umstrittenen Boardinghaus Spreepolis gab in Schöneweide vor ein paar Wochen Anlass zu Spekulationen. Darüber wer, wann, wie das Café übernehmen wird. Jetzt sind sie da, Sofie und Federico mit der KRANBAR.

Übrigens nicht zu verwechseln mit dem Kranhauscafé. In Schöneweide, dem ehemaligen Industriestandort, gibt es nun mal mehr als einen Kran – und so soll es auch mehr als ein Café am Kran geben. Am 15.10.2016 (ab 16 Uhr) findet die Eröffnungssause für die Kranbar statt.
Wir stellen euch die beiden neuen, jungen, unglaublich netten und vor Enthusiasmus nur so strotzenden Betreiber vor: Ein Betreiberpaar um genau zu sein. 
Beide sind Künstler, Sofie gestaltet Schmuck, Federico ist Maler und hat sein Atelier im Funkhaus. Er war dieses Jahr übrigens mit einem seiner Bilder (vor dem ich lange stehen geblieben bin, weil ich es echt toll fand) in der Ausstellung der Zentralstation im Rahmen von Kunst am Spreeknie 2016 vertreten.

Beide kennen Schöneweide schon eine ganze Weile, wohnen inzwischen hier und sind nun auch Cafébesitzer im Kiez. Eine Bar soll es zudem werden. Dazu fehlt noch die entsprechende Lizenz für den Alkoholausschank. Sobald sie da ist, haben wir nicht nur einen Ort für unser Feierabendbier in Schöneweide – sondern auch einen mit Blick auf den Kaisersteg. Wir können es nicht erwarten.

Was wir jetzt schon lieben, sind die Öffnungszeiten. Kaffee, Frühstück und frische Säfte morgens um halb sieben, am Wochenende um acht Uhr. Für Frühaufsteher wie mich die (koffeinhaltige) Rettung. Der Kaffee ist übrigens aus fairtrade Bio Bohnen.
Aktuell gibt es in der Kranbar nicht nur Frühstück sondern auch jeden Tag eine andere  Mittagssuppe (auf das Schild vor dem Boarding House achten), zudem umfasst das Angebot Quiches, Salat und Kuchen.

Mit der Lage am Platz am Kaisersteg liegt die Kranbar im Zentrum von Schöneweide, somit trifft sich hier nicht nur Ober– und Niederschöneweide, sondern durch die Gäste des Boardinghaus auch die ganze Welt.


Wilhelminenhofstraße 80
kranbar@spreepolis.de
Ö: Mo-Do: 06:30 bis 18:00 Uhr
     Fr:         06:30 bis 21:00 Uhr
     Sa:        08:00 bis 21:00 Uhr
     So:        08:00 bis 18:00 Uhr
Fotos und Text: Leo

 

No Comments
  • Peter Katona

    12. Oktober 2016at20:00 Antworten

    Ich kann die positive Bewertung nur bestätigen. Wir waren diese Woche um die Mittagszeit dort, leckere Quiche und ganze frischer Apfel-Möhren-Salat plus ganz angenehmer Service. Wir haben demnächst Gäste im Bosrding-House einquartiert, sie werden in der Kranbar Ihr Frühstück einnehmen. Da habe ich ein gutes Gefühl. (Werde berichten!)

  • Meri und Leo

    16. Oktober 2016at12:27 Antworten

    Ach, wie schön, dass ihr eine gute Zeit hattet. Hoffentlich gefällt es auch unseren Gästen. Im Boardinghouse wollen wir demnächst auch mal unserem Besuch unterbringen, bislang mussten hier immer das NH Hotel oder eines der Hotels Köpenick herhalten. Es wäreschon praktisch, wenn dies auch eine Alternative zum Übernachten wäre. Wir werden sehen. Liebe Grüße, Leo

Post a Comment