Megaschoeneweide | NA UND - Vintage Möbel
Ich + alte Möbel = Liebe. Diese Gleichung geht für mich auf. Mit meiner Leidenschaft bin ich nicht allein - teile sie mit vielen, da muss es doch einen passenden Audruck für uns geben. So wie Bibliophilie die Liebe zu Büchern beschreibt, müsste "Mobilephilie" das zusammenfassen was alte oder gar antike Möbel bei uns auslösen: Das fast liebevolle und sentimentale Gefühl, das diese Stücke in uns hervorrufen; gepaart mit dem Jagdfieber, das einen überkommt, wenn man dieses eine Stück gefunden hat, was zuhause genau dort in diese bestimmte Ecke passt und die Lücke in der Gleichung löst.
schöneweide + alte + möbel, schöneweide + küche, schöneweide + vintage, schöneweide + trödel, Schöneweide + Blog, Schöneweide + denkmal, Schöneweide + Workshop, Schöneweide + Künstlerin, Schöneweide + Kunst, Schöneweide + vegan, Schöneweide + Bio, Schöneweide + Musik, Novilla, Schöneweide + Spree, Schöneweide + Coworking, Schöneweide + essen, Schöneweide + Restaurant, Mega + Schöneweide, MegaSchöneweide, Schöneweide Café, Schöneweide + essen gehen, Schöneweide + hingehen, Schöneweide + Kunst, Schöneweide + Kultur, Schöneweide + Industriekultur, Schöneweide + Architektur, Schöneweide + Fotografie, Schöneweide + Fotos, Schöneweide + Kinder, Schöneweide + Familie, Schöneweide + Mode, Schöneweide + kreativ, Schöneweide + Bücher, Schöneweide + Galerie, Schöneweide + Design, Schöneweide + Tortilla, Schöneweide + Mexiko, Schöneweide + Modeschneiderin, Schöneweide + nähen, Schöneweide + Kindermode, Schöneweide + Damenschneiderin, Schöneweide + Mode + Fair, Schöneweide + Interior, Schöeweide + Möbel, schöneweide + workshop, schöneweide + Geschirr,
94
post-template-default,single,single-post,postid-94,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

NA UND – Vintage Möbel

Ich + alte Möbel = Liebe. 

Diese Gleichung geht für mich auf. Mit meiner Leidenschaft bin ich nicht allein – teile sie mit vielen, da muss es doch einen passenden Audruck für uns geben. So wie Bibliophilie die Liebe zu Büchern beschreibt, müsste „Mobilephilie“ das zusammenfassen was alte oder gar antike Möbel bei uns auslösen: Das fast liebevolle und sentimentale Gefühl, das diese Stücke in uns hervorrufen; gepaart mit dem Jagdfieber, das einen überkommt, wenn man dieses eine Stück gefunden hat, was zuhause genau dort in diese bestimmte Ecke passt und die Lücke in der Gleichung löst.

 

Nur zu gut, dass Schöneweide nun eine Quelle für meine „Mobilephilie“ hat. Euch ist doch im Frühjahr auf der Wilhelminenhofstraße sicherlich auch das Schaufenster aufgefallen, in dem auf einmal eine rote Badewanne stand. Wir waren uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht sicher, ob hier eine exzentrische Bar oder ein Atelier entsteht oder etwa doch unsere Hoffnung erfüllt wird und ein Ladengeschäft mit obskurem Interieur nach Schöneweide zieht. Zum Glück ist letzteres eingetreten.

Kerstin, die Besitzerin von NA UND, so heißt ihr Geschäft, erwirbt für ihren Ladentraum alte Stücke jeglicher Art (von der Badewanne über alte Bierkisten bis zur Werkbank, vom Totenkopf über nostalgische Puppenwagen bis zur Nähmaschine) und peppelt sie je nach  Zustand wieder auf. Bei der Aufarbeitung der Möbelstücke kann man natürlich ein Wörtchen mitreden. Der Preis richtet sich nach ihrem Aufwand – aber keine Angst, hier kann man echte Schnäppchen machen. Dafür muss man sich im Laden erst mal gründlich umschauen. Überall und über- und untereinander stapeln und hängen hier die Stücke. Aber: nur Mut einfach reingehen, sich Zeit lassen und dann zuschlagen.
 
Wenn die Stücke in nicht so gutem Zustand sind, braucht es natürlich Vorstellungskraft und die Gewissheit, dass man sich mit etwas Arbeit ein Unikat erschaffen kann. Und meiner Meinung lohnt sich das bei älteren Zeitgenossen fast immer, denn sie sind aus anderem Holz geschnitzt. Massiver, durchdachter, zeitloser. Robust konservieren sie Geschichte und erwecken Gefühle. In mir. 

Kerstin hat übrigens ihr Handwerk von klein auf von ihrem Opa gerlent, einem gelernten Tischler. Endlich hat sie ihr eigene Werkstatt und die Möglichkeiten, ihr Können anzuwenden und auszuleben. 

 


    Einblick: Leo’s kreative Krustelecke

Für unser Zuhause haben wir diese beiden Prachtexemplare gefunden (weißes Regal und blauer Dielenschrank). Der schmale hohe – nun lavendelfarbene Schrank – sah zum Beispiel im Laden noch ganz anders aus, schwarz angesprayt (leider habe ich kein Vorherbild). Aber Kerstin hat alles getan um die schwarzen Graffitispuren zu entfernen (hat die Farbe schlussendlich abgebrannt) und so konnte ich den Schrank mit neuer Farbe kleiden. Ihr könnt gar nicht glauben, wie sehr ich mich jetzt Tag für Tag an den beiden freue.

NA UND
Wilhelminenhofstraße 82b

Tel.: 0157 8567 2801

Öffnungszeiten
Mo-Mi + Fr.: 13-18 Uhr
Do:12-18:30 Uhr 
  

 Fotos und Text: Leo

2 Kommentare
  • Fine

    6. Februar 2018 um 20:17 Antworten

    Gibt es den Laden noch?

    • Megaschoeneweide

      7. Februar 2018 um 9:27 Antworten

      Hallo Fine, ja den gibt es noch. Eine Zeitlang war er zu. Aber zum Januar 2018 hat er wieder eröffnet. Wir planen den Beitrag zum Laden bald zu aktualisieren.

Schreibe einen Kommentar