Megaschoeneweide | Ein Buch aus Schöneweide
Kreative Menschen in Schöneweide - wir lieben sie. Eine davon ist Paja Reisch. Sie hat ein Kinderbuch geschrieben und illustriert und engagiert sich ehrenamtlicher für sozial benachteiligte Kinder. Beides finden wir sehr bewundernswert und deswegen schreiben wir hier über sie und teilen ihren Aufruf zur Unterstützung ihres Ehrenamts.
Schöneweide + Tortilla, Schöneweide + Buch, Schöneweide + essen, Schöneweide + Restaurant, Mega + Schöneweide, MegaSchöneweide, Schöneweide Café, Schöneweide + essen gehen, Schöneweide + hingehen, Schöneweide + Kunst, Schöneweide + Kultur, Schöneweide + Industriekultur, Schöneweide + Architektur, Schöneweide + Fotografie, Schöneweide +Fotos, Schöneweide + Kinder, Schöneweide + Familie, Schöneweide + Mode, Schöneweide + kreativ, Schöneweide + Bücher, Schöneweide + Galerie, Schöneweide + Design
34
post-template-default,single,single-post,postid-34,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

»Träum mit mir«

Ein Buch aus Schöneweide

 

Kreative Menschen in Schöneweide – wir lieben sie. Eine davon ist Paja Reisch.  Sie hat ein Kinderbuch geschrieben und illustriert und engagiert sich ehrenamtlicher für sozial benachteiligte Kinder. Beides finden wir sehr bewundernswert und deswegen schreiben wir hier über sie und teilen ihren Aufruf zur Unterstützung ihres Ehrenamts.

Aber erst mal ihr Buch. „Träum mit mir“ heißt es und steckt voller liebevoll gezeichneter Tierbilder und Reime, in die kleine Rätsel verpackt sind. Wie gemacht als Einschlafgeschichten für kleine Entdecker.


Die Idee kam Paja, die erneuerbare Energien an der HTW studiert hat und eigentlich im Bereich Physik/Mikroskopie arbeitet,  beim Geschenke basteln für Kinder im Familienkreis. Zeichnen und Schreiben sind also ’nur‘ ihr Hobby – ziemlich stolz war sie trotzdem,  als ihre Idee dann ein echtes print on demand Buch wurde. Das heißt, ihr könnt es überall im Buchhandel bestellen.

Hier in Schöneweide gibt es sogar ein paar Läden, in denen das Buch im Regal steht. Bei der Peak Buchhandlung zum Beispiel. Oder auch bei CharLe und bei Fachgerecht.
Mehr über Paja und ihr Buch findet ihr auf ihrer facebook Seite https://www.facebook.com/Paja.Reisch/
 
 
Außerdem engagiert sich Paja in ihrer Freizeit im Orga-Team bei der gemeinnützigen Organisation „nepia“ (= „Netzwerk für Persönlichkeitsentwicklung in außerschulischen Aktivitäten“).
Nepia organisiert Nachmittagsbetreuung für Kindern an so genannten Berliner Brennpunktschulen. Einmal im Jahr organisieren sie außerdem ein Feriencamp für die Kinder. Und für dieses Camp werden aktuell noch Betreuerinnen und Betreuer und Spender gesucht. Eine ganz wichtige Arbeit wie wir finden, daher folgt hier der Aufruf zur Unterstützung:
 
 
Was macht nepia e.V.?
 
Im Rahmen von Schul-AGs soll Grundschulkindern aus sog. „Brennpunktschulen“ in Neukölln die Möglichkeit geboten werden, durch spielerische und sportliche Aktivitäten ihre verborgenen Interessen zu entdecken. Wir möchten den Kindern eine vielfältige Persönlichkeitsentwicklung ermöglichen, ihre Talente nachhaltig fördern und ihnen so Chancen und Möglichkeiten eröffnen.
nepia e.V. stellt dafür den Kontakt zwischen Schulen und den Menschen her, die sich gerne ehrenamtlich engagieren wollen und ihr Können und Wissen an die Kinder weitergeben möchten. 
 
Einmal im Jahr veranstaltet nepia e.V. auch ein Feriencamp am Rande von Berlin. Dieses hat bereits 2014 und 2016 erfolgreich stattgefunden. 
Auch in diesem Jahr möchten wir das Feriencamp wieder zum Leben erwecken und suchen dafür noch Gruppen-, bzw. StationseiterInnen, die während des Camps vor Ort mitwirken möchten und/oder Paten für die Kinder, damit das nepia-fereincamp traditionell kostenlos für die Kinder bleiben kann. 
Ausschreibung Gruppen-, bzw. StationsleiterInnen: www.tinyurl.com/MachMit2017
Ausschreibung Pate/in: www.tinyurl.com/Patenschaft2017
Spendenplattform betterplace: https://www.betterplace.org/de/projects/55975
videografischen Eindruck vom nepia-fereincamp 2014: https://www.youtube.com/watch?v=gWe4Lc4ZjnM
 
 
Schöneweide hat Paja übrigens gepackt und nicht mehr losgelassen. Für das Masterstudium kam sie vor 6 Jahren hier her und kann sich inzwischen nicht mehr vorstellen, wo anders in Berlin zu wohnen. Sie sagt dazu: ,,Dass es hier so grün und ruhig ist, schätze ich am meisten. Um den Kopf frei zu kriegen gehe ich total gerne in der Wuhlheide spazieren oder setze mich an die Spree beim Kaisersteg. Da kommen mir auch immer die besten Ideen. Ich bin der totale ,draußen‘ Mensch und mag Schöneweide auch deshalb so gern, weil man hier von dem Großstadt-Trubel nicht so viel mitbekommt. Die süßen kleinen Läden, hübschen Cafes und die tollen Veranstaltungen von den vielen kreativen Menschen hier sind dann sozusagen das Sahnehäubchen. Alles in allem ist es hier total gemütlich und einfach schön. Schöneweide hat viel mehr zu bieten als man denkt.“ 
Das können wir nur unterstreichen. Danke Paja!
 
– geschrieben von Meri, die Fotos sind von Paja Reisch –
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar