Megaschoeneweide | Wo kann man denn hier Yoga machen?
Deswegen haben wir für euch recherchiert und ausprobiert. Man kann. Yoga und viel mehr bei uns in Schöneweide machen. Denn schließlich ist bei der Diskussion mit dem inneren Schweinehund die Entfernung, wenn man sich nach Alltag und Co noch aufrafft die müden Knochen zu bewegen, ein wichtiges Argument. Klar, so ein paar Fitnesstempel mit einschlägigen Namen und Plakaten fallen sogar in Schöneweide sofort ins Auge. Aber was wir gesucht und gefunden haben, sind kleine feine Orte, wo gute LehrerInnen in guter Atmosphäre good vibrations verbreiten. Los geht's:
megaschöneweide, blog+cool+berlin, Blog+schöneweide, blog+yoga+berlin, berlin+yoga+schoeneweide, blog+mega, blog+kunst+schöneweide, schöneweide+kunst, schöneweide+sport, schöneweide+design, schöneweide+architektur, schöneweide+industrie, schöneweide+fitness, schöneweide+kurse, schöneweide+fotografie
1091
post-template-default,single,single-post,postid-1091,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Wo kann man denn hier Yoga machen?

Diese Frage wurde uns interessanterweise schon häufig gestellt. Vielleicht gehört ihr ja auch zu denjenigen, die das neue Jahr mit mehr Bewegung begrüßen wollen.

 

Deswegen haben wir für euch recherchiert und ausprobiert. Man kann. Yoga und viel mehr bei uns in Schöneweide machen. Denn schließlich ist bei der Diskussion mit dem inneren Schweinehund die Entfernung, wenn man sich nach Alltag und Co noch aufrafft die müden Knochen zu bewegen, ein wichtiges Argument.

Klar, so ein paar Fitnesstempel mit einschlägigen Namen und Plakaten fallen sogar in Schöneweide sofort ins Auge. Aber was wir gesucht und gefunden haben, sind kleine feine Orte, wo gute LehrerInnen in guter Atmosphäre good vibrations verbreiten.

Los geht’s:

 

Oberschöneweide:

  • Ungeschlagen: Der Hochschulsport der HTW. Da gibt es auf dem Campus in der Wilhelminenhofstraße eine Riesenauswahl zu unterschiedlichsten Zeiten, die von Yogapilates bis Rückenfit bis Kraftraum zum selbst trainieren reicht, unglaublich tolle frisch renovierte Räume und nach unseren Erfahrungen sehr gute LehrerInnen. Selbst für Nicht-Universitätsangehörige ist der Hochschulsport konkurrenzlos günstig. Es gibt Kurse sowohl während des Semesters als auch während der Ferien. Einzige Hürde: Man sollte pünktlich zur Freischaltung der Kurse online buchen, da sie sehr beliebt und schnell ausgebucht sind.

  • KES: Im Kiezclub auf der Plönzeile 7 gibt es ebenfalls ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem eine ziemlich schöne nachbarschaftliche Atmosphäre, in der wir uns sofort willkommen gefühlt haben. Das Sportangebot ist sehr unterschiedlich, von Yoga bis Zumba, nachzuschlagen auf der Website des KES. Falls du selbst Yoga- oder sonstige LehrerIn bist: Das KES ist auch immer offen für neue MitstreiterInnen.

  • Die Beratungsstelle „Märkisches Sozial- und Bildungswerk“ in der Wilhelminenhofstraße 34: Was kaum einer weiß; neben Beratung und Unterstützung unterschiedlichster Art bietet das Zentrum auch Yoga- und Qi Gong Kurse an (Di und Do). Mitten im Kiez. Auf der Website ist das nicht ganz ersichtlich, am besten mal vorbei gehen und einen Flyer mitnehmen.
  • Spreemove Balance: Kleines feines Studio für Yoga, Pilates, Auroa und mehr in den Industriegebäuden zwischen Lidl und Reinbeckhallen.

  • Das Tanzstudio Dance Point in den Spreehöfen bietet auch Kurse für Erwachsene AnfängerInnen an. Traut euch!
  • KiMe – Zentrum für Energieentfaltung. Hier gibt es aktive und passive Entspannung, Sportkurse wie Qi Gong und Taijiquan & Selbstverteidigung sowie Massagen. Einige der Angebote finden in der Klarastraße 6, andere am Sterndamm 82 in Johannisthal statt. Ausprobiert haben wir das Eltern-Kind-Turnen, bei dem sich nicht nur das Kind, sondern auch man selbst bückt, hüpft, rennt und tanzt. Kundalini Yoga, das wir sehr empfehlen können, findet bspw. in OSW Dienstags um 19:45 Uhr statt. Für den Kurs um 18 Uhr gibt es wohl nur noch Warteplätze. Die ganze Kursübersicht gibt es hier. Der Stundenplan oben ist für Johannisthal, der untere für Oberschöneweide.

 

Niederschöneweide:

  • Das Tanzstudio 123° im schuckeligen Hinterhaus der Schnellerstraße 123 bietet viel mehr als Tanz an; Pilates, Auroa, Zumba, Rückenfit… Am besten direkt nachfragen, welche Kurse aktuell laufen.

  • In der Hebammenpraxis Schöneweide können werdende und frisch gebackene Mamas Yoga bei der wunderbaren Andrea Lenser machen, die Cantienica Kurse sind auch sehr zu empfehlen …diesem Yogakurs von Andrea verdanken wir gewissermaßen die Entstehung unseres Blogs, denn dort haben sich einst Leo und Meri kennen gelernt. Die good vibrations wirken immer noch nach.

 

Ihr kennt noch mehr gute Yoga-Orte im Kiez? Dann teilt es mit uns!

– Text und Fotos von Meri und Leo, das Titelfoto ist © Avrielle Suleiman – 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar