Megaschoeneweide | Über Alles, was wir an Schöneweide so lieben
Wir schreiben über alles, was wir in Schöneweide lieben. Über das kreative Leben, das sich überall Bahn bricht, über Randberliner Alltag und Tradition, über Zauber und Schönheit, die Coolness und Schrulligkeit – denn darüber liest man viel zu wenig.
schöneweide café, schöneweide cool, schöneweide hip, schöneweide essen gehen, schöneweide hingehen, schöneweide kunst, schöneweide kultur, schöneweide industriekultur, schöneweide architektur, schöneweide fotografie, schöneweide fotos, schöneweide kinder, schöneweide familie, schöneweide mode, schöneweide kreativ, schöneweide bücher, schöneweide galerie, schöneweide design, schöneweide blog
341
home,paged,page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-341,paged-3,page-paged-3,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Stimme+

Das Studio für kreative, gesundheitsfördernde Sprech- und Gesangbildung

 

Marie Rodewald. Sie, wie ihr Name klingen nach. So wie meine Probestunde in ihrem Studio Stimme+. Diese ist jetzt schon fast drei Wochen her. Aber die Erfahrungen/Übungen aus dieser Stunde wirken noch immer in mir.

 

Marie: ist Theaterregisseurin, Stimm- und Kommunikationstrainerin. Seit 2012 lebt sie in Schöneweide. Zusammen mit Holger Foest produziert sie Theaterstücke. Sie ist die Tochter einer Opernsängerin und eines Schauspielers. Ab dem sechsten Lebensjahr lernt sie Klavier und ab dem zwölften bekommt sie privaten Stimmbildungsunterricht. Im Jahr 2016 hat sie das Studio Stimme+ in der Goethestraße (Ecke Schillerpromenade) in Oberschöneweide eröffnet. Sie ist glücklich, dass sie das einfach so gemacht hat.

READ MORE

Die kleine Buppi Maus

Weil jeder gut ist wie er ist.

Die Buppi Maus ist eine kleine Maus aus Schöneweide. Im vergangenen Herbst und Winter war sie schon zu Gast in verschiedenen Kindercafés und -läden im Raum Treptow-Köpenick und hat dort den Kindern ihre Geschichte erzählt. Jetzt begibt sich auf die vorerst letzte Lesung im Café Schöneweile.

Genauer gesagt hat Holger Foest, der Autor, die Geschichte der kleinen Buppi-Maus erzählt. Er hat das Kinderbuch über die kleine Buppi Maus geschrieben und gezeichnet. Bislang lebte die kleine Buppi Maus in einem Notizbuch in Schöneweide. Nach einem erfolgreichen Crowdfunding Projekt wird die kleine Buppi Maus nun als Buch gedruckt. Im Herbst 2018 wird es auf dem Markt erhältlich sein und kann in eure Kinderzimmer einziehen.

READ MORE

Neuer Indoor Spielplatz

Nach dem erfolgreichen Start im letzten Winter öffnet am 31.10.18 der Indoorspielplatz in der Friedenskirche in Niederschöneweide wieder. Ehrenamtliche Helfer werden noch dringend gesucht.

 

Endlich ein neuer Ort für Kinder in Niederschöneweide! Und zwar für schlechtes Wetter. Denn wenn es im Winter nasskalt und dunkel ist, wissen Eltern oft nicht wohin mit den kleinen bewegungsfreudigen Rackern.

 

Daher gibt es in der Friedenskirche in Niederschöneweide einen Indoor Spielplatz. Einmal in der Woche wird der kleinere Kirchenraum zum Spielplatz umgebaut und für Kinder von ca. 0-5 und ihre Eltern geöffnet. Der Indoor Spielplatz ist eine Idee von Eltern der Kita Sonnenstrahl in der Köllnischen Straße. Und die suchen weiterhin kräftig nach Unterstützern!

READ MORE

Galerie Schöneweide

Eine neue Galerie eröffnet am 19.01.18 auf der Wilhelminenhofstraße. In der ersten Ausstellung sind Fotos von Georg Krause aus den 80er Jahren zu sehen; Schöneweider Arbeiterportraits voller Eindringlichkeit

 

Michael ist mein Nachbar. Lange kannte ich ihn und seine Frau nur als die freundlich angenehmen Menschen, die ich ab und an im Treppenhaus treffe. Sie ist Gitarrenlehrerin in Schöneweide, er ist Arzt, den es beruflich nach Mecklenburg-Vorpommern verschlagen hat und der daher meist nur am Wochenende hier ist. Ein Gruß, ein Smalltalk, mal im Urlaub die Blumen gießen, mal sich gemeinsam über den Wasserschaden aufregen. Bis ich irgendwann feststellte, dass Michael und seine Frau ganz passionierte Kulturmenschen sind. Wenn sie beide mal in Berlin sind, dann ist keine Ausstellung, kein Konzert vor ihnen sicher. Besonders an der lebendigen Kunstszene in Schöneweide sind sie ganz nah dran. Nicht nur als Besucher, sondern auch als Kunstschaffende. Denn Michael fotografiert schon lange und leidenschaftlich – und demnächst wird er hier sogar Gallerist.

READ MORE

Wo kann man denn hier Yoga machen?

Diese Frage wurde uns interessanterweise schon häufig gestellt. Vielleicht gehört ihr ja auch zu denjenigen, die das neue Jahr mit mehr Bewegung begrüßen wollen.

 

Deswegen haben wir für euch recherchiert und ausprobiert. Man kann. Yoga und viel mehr bei uns in Schöneweide machen. Denn schließlich ist bei der Diskussion mit dem inneren Schweinehund die Entfernung, wenn man sich nach Alltag und Co noch aufrafft die müden Knochen zu bewegen, ein wichtiges Argument.

Klar, so ein paar Fitnesstempel mit einschlägigen Namen und Plakaten fallen sogar in Schöneweide sofort ins Auge. Aber was wir gesucht und gefunden haben, sind kleine feine Orte, wo gute LehrerInnen in guter Atmosphäre good vibrations verbreiten.

Los geht’s:

READ MORE

Rückblick 2017

Liebes Nieder- und Ober-, Hinter- und Vorder-, kurz: liebes Megaschöneweide. Wir wünschen euch ein fettes, gutes, friedliches neues Jahr. Wir sind dankbar für die Menschen, die wir im Zuge unserer Blogarbeit und darüberhinaus kennengelernt haben dieses Jahr, vor allem für die Hilfsbereitschaft im Kiez, die einem hier so oft widerfährt (und das ich so noch nirgends erlebt habe). Wünsche haben wir auch, für unsere Stadtteile in der nahen und fernen Zukunft, aber dazu bald mehr. Erstmal feiern. Das was war. Deshalb haben wir heute einen kleinen Rückblick in Fotos für Euch. 12 Bilder aus unserer gemeinsamen Umgebung.

READ MORE

Der Matrosenhunde-Jahreskalender 2018

„Das ist hier mein schönes neues Leben.“

Wer unsere Postkarte (zum Minehmen in den verschiedenen Läden in Schöneweide) liebt, der braucht den Jahreskalender der Matrosenhunde. Bekanntermaßen lieben wir die Bild-Satz-Symbiose der beiden Künstlerinnen, die wir bereits auf unserem Blog vorgestellt haben, und können uns an ihren Werken nie sattsehen. Der Jahreskalender versammelt 12 Lieblingskombinationen aus Frage und Gegenfrage (Satz und Bild).

Da wir sowieso nur gute Dinge verschenken, möchten wir Euch den Jahreskalender 2018 ans Herz legen und empfehlen wärmstens ihn in die Wohnung zu hängen oder das bei Freunden zu tun: Denn für MegaschöneweierInnen gibt es einen unschlagbaren Extra-Rabatt (Code am Ende des Beitrags).

Wenn der Dezember ausgeglitzert hat, braucht man etwas Gutes für den Januar.

READ MORE

Glasperlenspiel – ein Interview mit Astrid Ule (The Night Garden)

Wir lassen es baumeln mit wunderschönen Ohrringen aus Vintage Glasperlen. Eine besondere Geschenkidee zum Advent.

 

Glasperlenspiel, die Überschrift zum Blogbeitrag verrät nicht nur, dass ich ein Hermann Hesse Fan bin („Unterm Rad“ war mein prägendes Lese-Erlebnis), sondern auch, dass ich Ohrringe liebe. Ich habe sie in allen Farben, Formen und Größen, seitdem ich stolz wie Bolle aus dem Laden gewankt bin, der meine Ohren mit Löchern versehen und damit langfristig verschönert hat. Von Ohrringen kann man nie genug haben, so meine Meinung. Daher lege ich euch heute die besonderen Schmuckstücke von Astrid Ule ans Herz. READ MORE

Alt-Böhmische Bäckerei

Schon wieder eine kulinarische Entdeckung in Schöneweide

 

„Alt-Böhmische Bäckerei“ – dieser Straßenaufsteller begegnete mir auf der Schnellerstraße 22 ganz nah am S-Bahnhof. Ich war erst einmal in Tschechien und das vor Jahren und kann mir eigentlich überhaupt nicht vorstellen, was dort so gebacken wird. Trotzdem steigen sofort Bilder vor meinem inneren Auge auf: Von der Karlsbrücke im Nebel, von regennassem Kopfsteinpflaster und flackernden Gaslaternen. Von Kaffeehäusern mit tiefen Sesseln und schummrigem Licht, wo man Heißgetränke mit Sahnehaube und süße Köstlichkeiten serviert bekommt. Die schmecken nach Heimat, auch wenn es gar nicht meine Heimat ist. Genau das Richtige für einen nassgrauen Novembertag. Sehnsüchtig biege ich auf den kleinen Platz ein, wo das Schild hinzeigt.

READ MORE

September 1989 vs. November 2017 – eine Fotoreihe in Schöneweide

Ein Spaziergang durch Schöneweide im September 1989 – und wie es heute hier aussieht

 

Zum Glück lernen wir durch unseren Blog Menschen wie Andreas kennen, der mit einem Schatz an alten Fotos um die digitale Ecke und auf uns zu kam. Er nimmt uns mit auf eine Reise in das Schöneweide von vor 28 Jahren. Andreas Petersell wohnt heute in Weißensee, kommt aber ursprünglich aus Johannisthal und hat im September 1989 eine Fotoreihe von Gebäuden in Nieder- und Oberschöneweide (link zum Flickr-Album) gemacht. Er hat uns gefragt, ob wir diese auf unserem Blog dem Heute gegenüberzustellen.

READ MORE