Megaschoeneweide | Die Novilla
Kulturzentrum in Niederschöneweide. Sie ist Blickfang am Kaisersteg und meiner Meinung nach das schönste Haus von ganz Schöneweide. Ich liebe diese riesigen alten Bäume im Garten, Platanen, Linden und Kastanien, die die Novilla umstehen wie Wächter aus alten Zeiten. Wahrscheinlich würde jeder im Kiez gern hier wohnen. Gut, dass die Novilla keinem von uns gehört, aber dafür uns allen.
schöneweide + spree, schöneweide + garten, schöneweide + garten + café, schöneweide + kanada, Schöneweide + Blog, Schöneweide + denkmal, Schöneweide + Workshop, Schöneweide + Künstlerin, Schöneweide + Kunst, Schöneweide + vegan, Schöneweide + Bio, Schöneweide + Musik, Novilla, Schöneweide + Spree, Schöneweide + Coworking, Schöneweide + essen, Schöneweide + Restaurant, Mega + Schöneweide, MegaSchöneweide, Schöneweide Café, Schöneweide + essen gehen, Schöneweide + hingehen, Schöneweide + Kunst, Schöneweide + Kultur, Schöneweide + Industriekultur, Schöneweide + Architektur, Schöneweide + Fotografie, Schöneweide + Fotos, Schöneweide + Kinder, Schöneweide + Familie, Schöneweide + Mode, Schöneweide + kreativ, Schöneweide + Bücher, Schöneweide + Galerie, Schöneweide + Design,
104
post-template-default,single,single-post,postid-104,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Die Novilla

Kulturzentrum in Niederschöneweide

Sie ist Blickfang am Kaisersteg und meiner Meinung nach das schönste Haus von ganz Schöneweide. Ich liebe diese riesigen alten Bäume im Garten, Platanen, Linden und Kastanien, die die Novilla umstehen wie Wächter aus alten Zeiten. Wahrscheinlich würde jeder im Kiez gern hier wohnen. Gut, dass die Novilla keinem von uns gehört, aber dafür uns allen.

 

Im zweiten Stock arbeitet ein gemeinnütziger Verein und das Erdgeschoss und der Garten werden von den Moving Poets für Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen genutzt. Die Moving Poets sind eine Gruppe von internationalen Künstlern, die sich mit viel Engagement und Fantasie für die Kultur in Schöneweide einsetzen.

Unvergessen, wenn zur ‚fête de la musique‘ die Jazzklänge bis ans andere Spreeufer schallen und wir am Bauwagencafé im Garten der Novilla unseren Durst löschen, lauschen, in die Kastanienkronen schauen und tief in den lauen Mittsommerabend atmen.

Die Novilla ist auch dieses Jahr wieder Ausstellungsort bei dem Festival Kunst am Spreeknie. Die Moving Poets und die von ihnen kuratierten Künstler fragen dann in ihrer Ausstellung „We See Heaven Upside Down – migration 1&2“ (den ersten Teil konnte man schon vor dem Festival besuchen) nach den Perspektiven von Menschen in der Fremde. Sie stellen die grundlegenden Fragen; was ist Heimat, Freiheit, eine Familie, was vermisst du? Und suchen Antworten mit ihrer Kunst.

 

Die Novilla findet ihr in der

Hasselwerderstraße 22

12439 Berlin

 

Geöffnet hat die Novilla jeweils zu den Veranstaltungen (meist wochenends) und nach Absprache. Das Bauwagencafé im Garten (wir empfehlen die Oreo-Brownies, mjam!) öffnet ebenfalls zu den Veranstaltungen und hat als Kindercafé teilweise auch Sonntag nachmittags offen. Häufigere Öffnungszeiten sind geplant – und unserer Ansicht nach absolut notwendig (endlich Kaffee für die Eltern auf dem benachbarten Spielplatz am Kaisersteg!).

„We See Heaven Upside Down“ ist während des Festivals Kunst am Spreeknie vom 08.-17.0712016 zu sehen.

 

Alle kommenden Ausstellungen und Veranstaltungen findet ihr auf der Seite der Moving Poets www.movingpoets.org.

[Die Fotos vom Inneren der Novilla entstanden während der Ausstellung „migration 1“,
die im Garten bei der fête de la musique]

 

– geschrieben von Meri, Fotos von Leo&Meri –
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar